Link verschicken   Drucken
 

Historisches

Zur geschichtlichen Entwicklung der "Hand in Hand" Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung"

 

Datum Ereignis
   
1991

Übernahme der Vereinigten Rehabilitationseinrichtungen Hohenbocka, Senftenberg und Lauchhammer ins Bildungswesen

 

1992

Zusammenschluss der Bildungseinrichtungen Hohenbocka, Lauchhammer und Senftenberg zu einer Schule mit dem Namen „Förderschule für geistig Behinderte“

 

10.06.1992

Einzug in die sanierte Schule in Senftenberg, Usedomer Straße 51 (Umbau einer Kindertagesstätte, Baubewilligung 1990, Baubeginn Mai 1991: Totalumbau zur Schule mit behindertengerechter Ausstattung incl. zwei Aufzüge) 8 Klassen mit insgesamt 54 Schülern, über Jahre konstante Schülerzahlen, zur Zeit 10 Klassen mit insgesamt 66 Schülern

 

1995

Sanierung der Außenanlagen: Bau eines Spielplatzes und Anlage eines Schulgartens

 

2009

Brandschutztechnische Baumaßnahmen, Sanierung der Sanitär- und Elektroanlagen, Malerarbeiten, Fußbodenerneuerung

 

2011

Umgestaltung der Außenanlagen, Errichtung von Sportanlagen (Laufstrecken, Weitsprunganlage, Multifunktions- Spielfeld, Trampolinanlage) Schulgarten- und Spielplatz werden neu angelegt

 

2012

Ergänzung von Sonnenschutzjalousien in den unteren Klassenräumen

 

2018

vollständige Renovierung der Trainingswohnung in der Usedomer Straße 28 durch die KWG Senftenberg

 

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

30.07.2019 - 08:00 Uhr
 
31.07.2019 - 08:00 Uhr